Dampfen Allgemein

zigaretteManche Leute fangen mit dem Dampfen an und fassen nie wieder eine Zigarette an.
Manche Dampfer rauchen am Anfang „heimlich“ parallel, manche gehen offener damit um, dass sie parallel rauchen… einige rauchen etwas dauerhafter weiterhin 2-3 Zigaretten am Tag… morgens eine zum Aufstehen, abends eine nach dem Essen…oder mal eine in Gesellschaft.
Was eigentlich alle,  von denen ich bisher gelesen habe, gemeinsam haben …

sie haben die täglich konsumierte Zigarettenanzahl wirklich drastisch reduziert.

In Facebookgruppen lese ich immer wieder von Leuten, die aufs Dampfen umsteigen und sich selber Megastress machen, weil sie trotzdem Lust auf Zigaretten haben.

Ich finde, man sollte die Zigaretten zählen, die man nicht mehr raucht… und nicht die, die man „noch“ raucht. Die drastische Reduzierung ist schon ein Wahnsinnserfolg.

Zum Thema „Rückfall“ kann ich nur meine persönliche Erfahrung schildern.

Für mich gibt es so etwas wie einen Rückfall nicht.

Ich habe am Anfang 2-3 Zigaretten parallel und recht regelmäßig geraucht. Nach einer Weile hab ich die Zigaretten leer werden lassen, ohne dass es auch nur entfernt die erwartete Panik ausgelöst hat. Ein paar Monate habe ich keine einzige Zigarette geraucht. Irgendwann hab ich eine geschnorrt… die schmeckte fast wie meine erste…mit 8 im Gebüsch. 🙂

Inzwischen habe ich Phasen, in denen ich gar nicht rauche… Phasen in denen ich ab und an eine Zigarette schnorre und Phasen in denen ich mal ein Päckchen Kippen kaufe. Mehr als 2-3 am Tag hab ich seit 1,5 Jahren nicht geraucht. Meistens dampfe ich ausschließlich.

Für mich gibt es keinen Rückfall… es ist nicht wie bei einem trockenen Alkoholiker, der mit dem ersten Bier wieder Trinker wird.
Ich fühle mich vom schädlichen Teil meiner Sucht komplett befreit… wenn ich manchmal Zigaretten rauche, dann quasi auf freiwilliger Basis. 😉

 

Empfehlung zum 17. #DampfDiDay von Kurbelursel


 

vapewave

Screenshot aus dem Trailer zu Vape Wave

Eben über facebook und den Tanithblog aufmerksam geworden… und ich bin begeistert von den ansprechenden und coolen Bildern … ihr müsst unbedingt den Trailer zu der Dampferdokumentation von Jan Kounen schauen… macht mich richtig stolz darauf Dampferin zu sein… 🙂
Ich bin sehr gespannt auf den Film und hoffe auf mindestens so viel Viralität wie bei Food Inc …wir brauchen einen Augenöffner!

Ich finde es immer wieder spannend, lustig und erstaunlich in Foren oder Facebookgruppen über Erlebnisse der 3. Art mit nicht-e-rauchenden Zeitgenossen zu lesen. Das Spektrum reicht von tumber Anmache a la „das ist doch noch viel giftiger als richtige Zigaretten“ bis zu populärwissenschaftlich verbrämten Debatten, bei denen zwar der Wortschatz nichts zu wünschen übrig lässt… dafür aber der Wissenstand. Dazwischen findet man zuweilen aggressive oder sogar tätliche Übergriffe… und manchmal… aber nur manchmal… auch eine interessierte und offene Nachfrage.

informationMan merkt schnell wer Vorurteile hat oder durch negative Medienberichte beeinflusst ist. Oft ist es müßig sich auf Diskussionen einzulassen, aber im engeren Umfeld will man vielleicht doch etwas Überzeugungsarbeit leisten. Etwas verlinkbare oder ausdruckbare Munition kann dabei nicht schaden und deshalb liste ich hier mal einige interessante Sachen auf… ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Eine Menge Information und Munition liefert diese Seite
http://www.wahrheit-ueber-ezigaretten.de/

Hier findet man unter anderem folgende, leicht ausdruckbare PDFs:
Was ist in Liquids drin:
http://www.wahrheit-ueber-ezigaretten.de/images/stories/pdf/pdfbeitraege/Was%20ist%20in%20Liquids.pdf

Vergleich Inhaltsstoffe (pdf)
http://www.wahrheit-ueber-ezigaretten.de/images/stories/pdf/pdfbeitraege/Unterschied-tabak-e-zigar.pdf

Eine wichtige und lesenswerte Seite ist
http://blog.rursus.de/

Der Autor steigt wirklich tief und fundiert in die Themen ein und zerlegt auch immer wieder aktuelle Entwicklungen mit dem rhetorischen Skalpell. Wer auf der Suche nach Quellen und Studien ist wird hier auch fündig.

Einen Einzelhinweis auf ein druckbares PDF hab ich hier auch noch:
http://www.rursus.de/docs/Fakten_zur_eZigarette_1.0.pdf

Wer weitere gute Quellen nennen kann…immer her damit. 🙂

Mschwarzwurzelein Einstandspost hier soll sich um die „Geschmacksknospenverschwarzwurzelung“ drehen… so bezeichne ich die Geschmacksverwirrung mit der viele Dampfer zeitweise zu kämpfen haben. Der Effekt ist, dass pötzlich und unerwartet die leckersten Liquids nach Schwarzwurzeln schmecken… oder nach Presspappe… oder alle gleich… oder eben nach gar nichts.

Manche erleben das scheinbar nie… andere müssen sich recht regelmäßig damit auseinandersetzen.

Eine Freundin von mir, die ebenfalls seit Januar dampft, hatte noch nie Probleme mit dem Geschmack. Sie dampft eigentlich wenig abwechslungsreich… immer eine Tabaksorte und Cappuccino.
Ich selbst dampfe sehr viele unterschiedliche Fruchtsachen… oft mit Menthol… und hatte schon 2 ausgedehnte Verwirrungsphasen. Eine andere Freundin hat in ihrer ersten „Verschwarzwurzelung“ direkt das Dampfen an den Nagel gehängt. So ganz ungefährlich ist es also nicht, wenn einem plötzlich nichts mehr schmeckt.

Ich habe gelernt, dass die Effekte sehr individuell sein können…

Es kann unterschiedlich stark und unterschiedlich oft auftreten. Bei manchen geht es nach kurzer Zeit von alleine wieder weg… andere müssen sich richtig etwas einfallen lassen. Dampfer die normalerweise kein Menthol dampfen, raten dazu Menthol zu dampfen… um die Geschmacksnerven zu resetten… andere raten pure Base zu dampfen.

Ich glaube ein Allheilmittel gibt es nicht.

Was mir sehr gut hilft ist aber möglichst „kontrastreich“ zu dampfen.
Meine Lieblingsgeschmäcker bewegen sich fast ausschließlich im Frucht/+Menthol-Bereich. Trotzdem mag ich beispielsweise auch Kaffee, Vanille und so manches süße oder gebäckartige Liquid. Frucht/Menthol und Vanille oder Kaffee empfinde ich als Kontrast. Ich versuche also immer mindestens eine Dampfe mit „Kontrastgeschmack“ in Reichweite zu haben und immer zwischendurch mal dran zu ziehen.
Ich kann mir vorstellen, dass die Liebhaber von Süßkram und Gebäck es vielleicht umgekehrt machen können und sich eine Fruchtdampfe als Kontrast zulegen.
Seit ich einen Kontrastgeschmack bereit halte, hatte ich keine Probleme mehr mit Geschmacklosigkeit… LoL

Wie sind eure Erfahrungen?