Aromareview

honeyfuelMit Honey Fuel kommt dieser Tage nun endlich unser 5. Aroma auf den Markt und wie der Name schon andeutet, wollen wir damit die von Herbst und Winter geplagten, rauen Kehlen etwas verwöhnen.

Honey Fuel ist ein wohltuender Honig-Treibstoff auf Fruchtbasis.

Honig kannte ich persönlich beim Dampfen eigentlich nur als Nuance bei Tabakaromen. Wir fanden es verlockend, den Honig mal mit Früchten zu kombinieren…

Hier ein paar Eindrücke von unseren Testern…

Nadine:
Ich find es echt lecker….frisch angemischt steht die fruchtige, säuerliche Grapefruit im Vordergrund und der Honig rundet dieses mit seiner leichtem Süße sehr gut ab. Nach ein paar Tagen Reifezeit tritt dann der Honig etwas mehr in den Vordergrund und man erkennt diesen dann auch sehr gut als Honig. Es ist weder zu süß noch zu herb. Ich als „NICHT-Honig-Fan“ kann sagen das ich es gut dampfen kann, aber definitiv mit Menthol, denn das gibt nochmal nen extra Kick. Dann ist es nämlich frisch, fruchtig und leicht süß….rundum mal wieder gelungen…. Als Allday setz ich allerdings mein „?“

Christina:
Für mich ein absolutes Allday!!! Nicht zu süß, nicht zu herb, für mich persönlich einfach perfekt. Anfangs schmecke ich deutlich die Fruchtkomponenten (Grapefruit, Ananas, Pfirsich… Himbeeren?) heraus. Dieser etwas herbe, spritzige Geschmack wird dann sensationell abgerundet durch die leichte, aber nicht zu starke, süße Honignote. Empfehlenswert finde ich persönlich die Zugabe von einem Hauch Menthol, das verleiht dem Aroma nochmal zusätzlich das gewisse Extra!

Christof:
Ich find’s super fruchtig mit einer leicht herben Note die wahrscheinlich durch die Grapefruit kommt und trotzdem habt ihr es geschafft den Honig ganz gut zur Geltung kommen zu lassen.. ich bin sowieso ein Honigfan. Ich mag’s und es schmeckt saulecker ..uups..hab vergessen zu erwähnen das ich es aber auch nur mit Menthol mag. .ohne geht gar nicht für mich

Wie ihr merkt sind hier alle absolute Mentholfans… dennoch ist in Honey Fuel kein Menthol enthalten… damit jede/r selbst entscheiden kann. 🙂

Die Mischempfehlung liegt wieder bei 6-7% (Alex 6%, ich 7%).
Reifeempfehlung: der Honig kommt nach ein paar Tagen deutlicher zur Geltung

nutsnberriesSchon als Jäger und Sammler muss uns Menschen die Kombination von Nüssen und Beeren besonders gemundet haben… zumindest kommt es mir so vor, als wäre meine Freude daran tief in meinen Genen vergraben.
Triple Juice bringt mit dem dritten Aroma nun diese Freude in die Dampfe….

Ich hab schon einige Nussaromen probiert… und da ich eigentlich Frucht/Menthol-Kombinationen bevorzuge, mochte ich zwar das ein oder andere… aber meist handelt es sich um sehr süße, dessertartige Aromen… viel Vanille, Kuchen, Cookies oder Sahne. Mein Problem damit ist, dass ich mich oft nach 4-5 Zügen fühle, wie nach dem 2. Stück Torte.

 

Nuts N Berries ist pure Nuss im Beerenbett

Die Süße darin widersteht mir nicht …sie kommt aus den Beeren und ist nicht dominant. Dominant ist ein trockender, wunderbar nussiger Geschmack… mit sanft süßen, fruchtigen Untertönen.

Ich hab ja schon öfter mal erwähnt, dass ich als Kaffeesnob und -junkie das Problem habe, meine Alltags-Frucht/Menthol-Dämpfe mit meinem Kaffeekonsum in geschmacklichen Einklang zu bringen. Mir schmeckt der Kaffee einfach mit frisch geputzten Zähnen nicht… und er schmeckt mir auch nicht in Kombination mit Menthol in der Dampfe.
Nuts N Berries passt für mich perfekt zum Kaffee. Witzigerweise drängt der Kaffee den Nussgeschack etwas in den Hintergrund und hebt die Beeren hervor… und was soll ich sagen… die Kombi ist für mich perfekt. 🙂

Es wird euch nicht wundern, dass Alex selbst in Nuts N Berries Menthol rein kippt… ich hab das auch probiert… und auch wenn man es nicht glauben mag… es ist lecker. Ich bleibe in diesem Fall aber beim puren Aroma und dampfe es zum Kaffee oder nach dem Essen. 🙂

Die Mischempfehlung liegt wieder bei 6-7% (Alex 6%, ich 7%).

Nuts N Berries wird zusammen mit Reverse The Curse mit etwas Glück noch diesen Monat in die Shops kommen. Wir halten euch auf dem Laufenden… 🙂

rtc_001_300Der Apfel …die verbotene Frucht… schon in der Schöpfungsgeschichte ist er reizvoll, eine Versuchung… und mit seinem Genuss ändert sich alles…auf einen Schlag. Auch im Märchen bringt der leckere, rote Apfel nichts als Unheil.

Reverse the Curse (spricht sich “rewörs the körs”) bedeutet „kehre den Fluch um“ … oder mache den Fluch, die Verwünschung ungeschehen. Mit dem zweiten Aroma von Triple Juice haben wir das Gegengift geschaffen, den Zaubertrank, der alles Unheil, das dem Apfel jemals angedichtet wurde, vergessen macht…

Reverse The Curse ist ein Apfelaroma… ja, aber es ist auch eine komplexe Sinfonie aus weiteren Früchten, mit vanilligen Untertönen und karamelligem Topping. Eine süße Verführung. Der Heiltrank für jede Apfellust. ..der pure Apfelgenuss tanzt Tango auf deiner Zunge. 🙂

Es kommt ohne Menthol daher, aber (wie immer) finden wir es mit Menthol noch besser. Richtige Mentholiker schwören auf Kristallmenthol und haben es auch immer vorrätig… wir empfehlen 1%…oder eben nach persönlichem Geschmack.

Die Mischempfehlung von Reverse The Curse liegt wieder bei 6% …ich persönlich dampfe es mit 7%, weil ich es immer etwas kräftiger/intensiver mag.

Apfelaromen haben mir in der Vergangenheit oft Probleme mit Sodbrennen beschert… ich kann nicht sagen warum… und: NEIN, ich trinke das Zeug nicht. 🙂 Auf jeden Fall bin ich ganz begeistert, dass ich von Reverse The Curse keine derartigen Probleme bekomme… es ist wirklich ein Genuss ohne Reue. 🙂

Es handelt sich hier ja um ein Sneak Preview…also eine kleine Vorschau…zum Mundwässrigmachen …oder anders gesagt: ihr braucht noch etwas Geduld. Reverse The Curse wird aber voraussichtlich noch diesen Monat in die Shops kommen…

freshfruitmixFresh Fruit Mix ist eine Komposition von Alexander und Manuela, die in der Dark Burner Premium Reihe „erschienen“ ist. Da die Beschreibungen bei Electronic Smoke nicht gerade ausführlich oder gar verführerisch sind, wäre ich wohl lange Zeit nicht in den Genuss dieses Aromas gekommen, wenn Alex nicht sein eigenes „Zeuch“ dampfen würde und wir uns nicht regelmäßig auf dem Stammtisch der Sauerlandgruppe treffen würden. 🙂

Ich bin sehr froh es probiert zu haben, denn es ist inzwischen zu einem Dauergast in meinen Dampfen geworden und ich bestelle das Aroma in 50ml Flaschen. 🙂

Beim ersten Probieren von Fresh Fruit Mix war ich vollkommen davon überzeugt Melone zu schmecken und es gibt Menschen, die dauerhaft Melone meinen herauszuschmecken. Ich weiß allerdings aus sicherer Quelle, dass kein Hauch von Melone vorhanden ist.
Tatsächlich ist es eine Mischung aus Erdbeere, Banane und Menthol (und vielleicht noch anderen Aromen). Ich muss sagen, dass mich das Wort „Banane“ abgeschreckt hätte… tatsächlich ist Fresh Fruit Mix aber ein absolutes All-Day- und Dauernuckel-Liquid für mich. Es ist sehr leichtfüßig und unaufdringlich… dabei aber frisch, sehr schön fruchtig und absolut harmonisch rund. Ich bin der Meinung, dass man die Banane nur erkennt, wenn man von ihr weiß.

Fresh Fruit Mix würde ich jedem empfehlen, der gerne Fruchtliquids mag… auch für Nicht-Mentholiker, denn der Mentholanteil ist sehr dezent. Wer ein echter Mentholiker ist, der mischt sich noch 1% Menthol dazu. Ich habe schon eine Menge Leute FFM probieren lassen und es hat wirklich ausnahmslos allen geschmeckt. Nicht jeder wird ein Fan davon, aber ich hab noch nie ein „Bäh“ gehört… und das ist fast schon ein Adelstitel. 🙂

Name: Fresh Fruit Mix
Marke: Dark Burner Premium
Bezugsquelle: z.B.  Elektronic Smoke

bahrainiappleWer Apfeltabak von der Shisha kennt und liebt, dem wird bei diesem Aroma das Herz aufgehen. Für alle anderen würde ich den Geschmack wie folgt beschreiben…

Das Aroma hat eine sehr leichte und dezente Tabaknote auf der Gewürzaromen mitschwingen… ich tippe mal blind auf Kardamon. Beim Einatmen dominiert eine eher herbe Tabak/Gewürzmischung. Beim Ausatmen kracht einem ein süßer, spritziger Apfel um die Ohren. Im Mund bleibt ein gewürziger, angenehmer Apfelgeschmack zurück.

Das Aroma könnte dir gefallen, wenn du es nicht zu süß magst, aber den Früchten nicht abgeneigt bist… ich denke da an Lakritze- oder Anis-Dampfer. Wer ein Apfelaroma sucht, das kein Sodbrennen macht (das ist mein Problem mit Apfelaroma)… und wer einer hintergründigen Tabaknote nicht abgeneigt ist.

Ich finde das Aroma lecker und rund… es ist mal etwas ganz anderes… etwas herb, komplex und interessant. Ich habe es seit 2 Tagen in der Dampfe und wechsle es mit meinen anderen Aromen ab… zum Dauernuckeln gefällt es mir nicht.

Alex schreibt dazu:

Bahraini Apple Gold ist für mich eine willkommene Abwechslung zu den Standards die ich sonst so dampfe. Es schmeckt mir persönlich recht gut. Für mich persönlich hat dieses Aroma eine leichte Alkoholnote aber dennoch angenehm. Fazit für mich: nicht auf Dauer aber ab und an mal einen Tank ist ok.


Bezugsquelle für das Aroma war:

http://dampf-shop.de